End(ge)rüstet 😀

Seit heute ist nun endlich das Gerüst weg. Da es für das Mauern des OG aufgebaut wurde, kannten wir das Haus ja nur mit Gerüst, deshalb superschön es nun auch mal in seiner Reinform zu sehen.

IMG_2211IMG_2207

Aber nicht nur der Gerüstbauer war fleißig, auch die Heizungsbauer. Letzte Woche wurde unser 400kg Ungetüm von Wärmepumpe eingebaut.

IMG_2186

Und heute kam auch gleich die Firma für die Fußbodenheizung und Lüftung und hat im OG die Dämmung und Lüftungsrohe verlegt sowie die Lüftung an die Wärmepumpe angeschlossen.IMG_2203

Es läuft auch mal was schief.

Hier wollen wir auch einmal kurz auf die Dinge eingehen, die bisher nicht so gut gelaufen sind. Bisher lief ja alles wirklich glatt, aber da das eine oder andere halt semi gut lief, soll es zumindest erwähnt werden.

Das Haus sollte putzfertig gemacht werden und unser Baubegleiter hat sich den Stand vor’m Putzen angesehen. Leider war das Ergebnis nicht soo gut. Bei den meisten Gewerken waren es wohl nur kleinere Dinge, bei der Elektrik gab es mehr Verbesserungsbedarf. So war in gut der Hälfte der Dosen die Ummantelung der Kabel nicht mit in der Dose. Bei der Treppenbeleuchtung wurde leider von unten nach oben diagonal geschlitzt. Quer schlitzen ist wohl erst bei der doppelten Wandstärke überhaupt über kurze Distanzen erlaubt. Zu den Problemen mit der Elektrik kam noch, dass der Fensterbauer die bodentiefen Fenster bisher nicht verklotzt hat. Die Vertretung unseres Bauleiters hat sich dann gleich am nächsten Morgen mit uns vor Ort getroffen, um die Fehler aufzunehmen. Für die falsch geschlitzte Wand wurde ein statischer Nachweis zugesagt, die Leitungen sollte der Elektriker verbessern. Dies war auch direkt am folgenden Werktag erledigt. Und so konnten wir das Ok zum Verputzen geben. Der statische Nachweis ist noch auf der ToDo Liste, ebenso das Verklotzen der Fester.

Direkt vor den 2 Wochen Betriebsruhe bei Tönjes, die morgen vorbei sind, war dann auch der Innenputz fertig.  Zwei Dinge sind leider auch nicht ganz richtig gemacht worden. Wir wollten gern in der Küche die Arbeitsplatte ins Fenster laufen lassen und dabei eine Arbeitshöhe von 92cm haben. Es hieß, das wäre kein Problem. Leider haben wir dann direkt vor’m Verputzen festgestellt, dass man nur noch 90cm Arbeitshöhe erreicht, wenn man das Fenster auf der Arbeitsplatte haben möchte und nicht die Arbeitsplatte an den Fensterrahmen. Für uns heißt das leider eine niedrigere Arbeitshöhe und damit auch eine niedrigere Korpushöhe der Küche auf der Fensterseite. Das war uns aber lieber als die Verzögerung, die eine Korrektur erfordert hätte. Interessanterweise ist bei unseren Nachbarn, die mit einer anderen Baufirma bauen, genau das gleiche gewesen.

Ein weiterer Punkt, der nicht wie gewünscht ausgeführt wurde, war die gemauerte Treppenbrüstung. Diese sollte bloß nicht spitz in die Decke laufen, sondern kurz vorher senkrecht werden. Dieser Punkt fiel erst letzte Woche auf, den müssen wir noch ansprechen.

Und nun aber zum letzten, was nicht ganz glatt lief. Wir hatten eine, nennen wir es mal „Hausaufgabe“ auf, während der Betriebsruhe, dem Tiefbauer aufzuschließen, damit die Hausanschlüsse gelegt werden können. Das wäre wichtig um den weiteren Ablauf behalten zu können. Am Tag davor rief das Tiefbau Unternehmen an, man könnte die Anschlüsse nicht machen, da das Gerüst noch da wäre. Mit dem Gerüst geht es nicht. Ein möglicher Ersatztermin ist auf den ersten Blick Ende Juli/Anfang August. What? Das wäre für unseren Ablauf ziemlich ungünstig. Es hängen ja einige Arbeiten an diesem Punkt. Leider hatte Tönjes Betriebsruhe, so konnte man niemanden erreichen, in wie weit es nun zu Verzögerungen kommen könnte. Beim nächsten Telefonat mit dem Tiefbauer konnten wir den 18.6 anpeilen für die Anschlüsse, wenn nichts schief geht. Jetzt schauen wir mal die nächsten Tage was sich so terminlich ergibt.

Farbspiele

Nach dem kleinen Ausflug in Dinge, die nicht so gut liefen, mal wieder etwas gutes! Unser Haus hat jetzt einen hellen Außenputz und sieht jetzt schon deutlich schicker und fertiger aus. Ich habe mal die drei Stationen aus verschiedenen Blickwinkeln auf’s Haus festgehalten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich hock in meinem Bonker

Eigentlich wollte ich ja zu einem anderen Thema schreiben, aber durch die nahe Hochzeit fehlt dann doch die Zeit, das Thema folgt dann später. Aber trotzdem hier mal kurz ein paar aktuelle Bilder:

IMG_1961IMG_1962

Aus diesem Anblick letzte Woche ist trotz Betriebstuhe bei Tönjes selber dieser schöne Bonker(nein kein Rechtschreibfehler ;-)) entstanden.

IMG_1990IMG_1991IMG_1987

Und dabei hatten wir uns schon so an das rot gewöhnt, freuen uns aber schon auf das endgültige weiß.